Kritikpunkt Werbung auf SKY

Kritik zu Werbung auf SKY vormals PREMIERE

Auch die Deutsche Post hat ihr Big Brother-Format – platziert auf SKY Sport

Wie erfinderisch Konzerne sein können: DEUTSCHE POST initiierte SPEED ACADEMY damit Nachwuchskräfte auch Manieren lernen ...

Da zappen wir uns als zahlender Kunde durch das Sendeangebot von SKY Pay-TV und bleiben auf SKY Sport 2 am 22.8.09 um 18:00 Uhr hängen. Diese Zeitangabe ist deshalb festzuhalten und rot im Kalender zu markieren, weil dies der Tag war an dem wir die Ausgabe von Big Brother der DEUTSCHEN POST kennen lernten....
Weiterlesen »

Jetzt wird auch schon der Filmabspann auf SKY Pay-TV für Werbung abgekürzt

TNT Film

Die Methoden denen sich SKY Pay-TV bedient um Zeiten zwischen den Filmen mit Werbung dichtzumachen und auszuweiten nehmen nunmehr Ausmaße an, die die Grenzen der Zulässigkeit offensichtlich überschreiten. Auf Null-Toleranz stößt die Wahrnehmung, die am 15.8.09 um 22:17 Uhr auf dem Spartensender von TNT Film gemacht werden konnte. Während der Ausstrahlung von „Erin Brockovich“...
Weiterlesen »

SKY reagierte auf Kritik – Pop-Up Werbung nun nicht mehr seitenüberlagernd

Fremdwerbungen unter SKY erscheinen erst, wenn die SKY-Webseite geschlossen wird

Prompt reagierte SKY Pay-TV auf unsere Dokumentation und Kritik zu den seitenüberlagernden Pop-Up Werbungen in dessen Online-Präsenzen. Besucht nun ein Kunde oder Interessent die Internetpräsenzen unter sky.at oder sky.de wird zwar nach jedem weiteren Seitenaufruf ab der Startseite ein großflächiger Werbebanner mit aufgerufen, allerdings ist er nur einen Bruchteil eines Augenblicks sichtbar um dann...
Weiterlesen »

Zwangsbeglückung Pop-Up Werbung in den Portalen von SKY – wie kommt man dazu?

Aufdringlichkeit läßt grüßen - Pop-Up Werbung unter sky.at vom 11.7.2009

Pop-Up Werbung unter premiere.at vom 10.5.2009 Schon in den vergangenen Monaten waren aufgehende Pop-Up Werbungen in den Portalen von PREMIERE Deutschland und Österreich ein Faktor, der mehr als nur störend und aufdringlich von Kunden und Interessenten erachtet wurde. Nicht nur, daß die Pop-Up Werbungen bei Aufruf beispielsweise der Hauptseite der Internetpräsenz aufging, erfolgte die...
Weiterlesen »

DISNEY CHANNEL kann Werbeeinblendungen offensichtlich nicht unterlassen

kostenpflichtiger DISNEY CHANNEL auf PREMIERE Pay-TV mit Dauerwerbeeinblendung während "Mensch, Derek" am 23.1.09

DISNEY CHANNEL, ein Spartenkanal für Kinder aus dem Sendeangebot von PREMIERE Pay-TV kann es offensichtlich nicht unterlassen, Dauerwerbeeinblendungen für das eigene Programmangebot vorzunehmen. Nach Veröffentlichung eines gleichgelagerten Falles einer Werbeeinblendung während der Erstaustrahlung von RATATOUILLE, konnten wir während der Ausstrahlung der Serie MENSCH, DEREK! am 23.1.09 um 14:35 eine weitere gleichgelagtere Feststellung machen. Diesmal...
Weiterlesen »

PREMIERE Pay-TV deklariert Werbeeinblendungen als “besonderen Service”

Sonderwerbeform "Screenwalker" während RAUMSCHIFF ENTERPRISE am 13.1.09 um 16:01 Uhr

Kritischen Medienkonsumenten fallen die zunehmenden Werbestrategien von PREMIERE Pay-TV mit eben solcher Missbilligung auf. Nachdem wir bereits den Fall einer Dauerwerbeeinblendung während einer Erstausstrahlung des Senders kritisch reportierten, nehmen die Wahrnehmungen einschlägiger Vorgänge in unserer Redaktion zu. Diesmal war der Spartensender Sci Fi gleich mehrmals hintereinander von Werbeeinblendungen betroffen. Bei Sci Fi wurden zumindest...
Weiterlesen »

Wie auf PREMIERE die Erstausstrahlung von RATATOUILLE vermiest wurde

Wie auf PREMIERE die Erstausstrahlung von RATATOUILLE vermiest wurde

Einer derjenigen wesentlichen Entscheidungsgründe für filmbegeisterte Medienkonsumenten, sich ein Abonnement von PREMIERE anzueignen, ist der, daß der Sender propagiert, keine Werbeunterbrechungen in Filmen vorzunehmen. In der 1990er Jahren war PREMIERE noch völlig werbefrei, zeigt nunmehr jedoch ein anderes Sendererscheinungsbild, da Werbung schon längstens Einzug in den Pay-TV-Sender gehalten hat. Mit massiver Eigenwerbung wurde für...
Weiterlesen »