Bee Movie – Das Honigkomplott

Filmbeschreibung laut PREMIERE:

Originaltitel: Bee Movie
Animationsfilm, USA 2007, FSK: o.A., 87 min.
Regie: Steve Hickner, Simon J. Smith
16:9 Breitbild Dolby Digital 5.1 Zweikanalton

Das ganze Leben im Bienenstock knechten? Dafür hat Jungbiene Barry nicht studiert. Er mischt sich unter die Menschen und trifft Floristin Vanessa. Von ihr erfährt er, dass die Leute den Bienen massenweise Honig wegnehmen. Empört gelingt es Barry, von der Menschheit Schadenersatz für den Raub des süßen Safts zu erkämpfen. Und sorgt damit für ungeahnte Probleme. – Ein Insekt auf süßer Mission: quirliger Trickfilmspaß mit hintergründiger Story.


DER GLÖCKEL: Es erinnert die Handlung eines Jungtieres, das über den Sinn des Lebens sinniert und Vorgänge des „durchschnittlichen Alltagslebens“ hinterfragt schon an den Klassiker „Die Möwe Jonathan“ (Originaltitel: Jonathan Livingston Seagull), der 1973 auf die Leinwand kam. Etwa 35 Jahre später ist es nicht eine Möwe, sondern die Zeichentrickfigur der Biene Barry, die den Drang nach dem Mehr und Tiefe in ihrem Leben, der eigenen Existenz nachgeht.

Ein Streifen, der sowohl für Kinder als auch für Erwachsene mit Spaß und Witz einen sehr ernsten Inhalt auf breiter gesellschaftlicher Ebene thematisiert. Einzig und allein stimmt es nachdenklich, daß die US-Filmindustrie seit 9/11 die Stadt New York sehr massiv in den Mittelpunkt ihrer Kinderfilme stellt – aber damit werden wir uns zu einem späteren Zeitpunkt ausführlicher auseinandersetzen. (Kaufmöglichkeit zur Bereicherung Ihrer Filmsammlung hier)

sehenswert

sehenswert

Schreibe einen Kommentar